Der neue Aufbau

Weiter geht es mit dem neuen Rahmen.
Die Formrohre mit dem Fahrzeugrahmen ausgerichtet. Die untere Linie ist das Mittel der Hinterachse.

Alles wieder neu vermessen.

Zuerst den Aufbaurahmen mit dem Fahrzeugrahmen verbunden.

Vorne die Fanglaschen und die Aufnahme für die Federlagerung geschweißt.

Danach die ganzen Querträger und die seitlichen Winkel verschweißt und lackiert.

Wenn man innen schweißt, sollte man auf der aussenseite keine Gurte haben, ansonsten ist diese kaputt. 🙂

Die Halterung von den Grauwassertanks musste ich auch neu machen, da habe ich auch gleich den Heizungsverteiler für die Tankheizung vergrössert. Vielleich brauche ich später noch ein paar Abgänge. Habe jetzt zwei in reserve.



Hier nochmal ein Vergleich zum ersten Rahmen.

Dieser Rahmen ist jetzt stabil genug um das auszuhalten wofür ich ihn brauche.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Der neue Aufbau

  1. Roland Knaus sagt:

    Schaut guat aus, Du machst das perfekt.

  2. Rooby sagt:

    Das ist wirklich eine tolle Arbeit.

  3. Helmut Hartl sagt:

    Man sieht den Perfektionisten,
    saubere Schweißnähte!
    Das Gelände kann kommen, vielleicht klappt ja das diesjährige Treffen mit Fahrzeug!
    LG
    Helmut

Kommentar verfassen