Rahmen für Aufbau (2)

Zuhause habe ich den Aufbaurahmen abmontiert, gedreht und die Unterseite grundiert.

Der Fahrzeugrahmen wurde auch grundiert.

Der Fahrzeugrahmen wurde mit einem speziellen Lack versehen, damit auch die Farbe wieder passt. 🙂

Den Aufbaurahmen wieder in die Richtige Lage gedreht

Für die vorgeschriebene Schubsicherung musste ich im hinteren Teil des Rahmens eine Schraube anbringen. Ist gar nicht so lustig eine Schraube 33 cm tief im Formrohr durch ein Loch zu stecken. Mit ein paar Hilfsmitteln dann doch geschafft. Habe die Schraube mit einer Angelschnur umwickelt und dann ein Isolierband darüber gegeben.

Die Angelschnur in den Rahmen gesteckt und damit die Schraube in Position gebracht. Danach die Schraube mit einem Stabmagneten aufgerichtet und mit der Angelschnur durch das Loch gezogen. Schreibt sich schnell, kann aber ganz schön nervenaufreibend sein. 🙂

Die Angelschnur ist schon mal Richtig.

Die Schraube in Position.

Geschafft! 🙂

Danach den Rahmen wieder mit dem Fahrzeug verschraubt und diverse Winkel und Flacheisen, die später benötigt werden, angeschweißt.

Zum Schluss alles grundiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen