2018 Ancampen

GPS Daten:

29

Fotos:

279

Videos:

3

Geocaches:

9

Das diesjährige Ancampen fand am Harter Teich (Steiermark) statt.

Zuhause schon diverse Vorbereitungen für das Ancampen getroffen. Als Gemeinschaftsessen soll es Gulasch aus dem ungarischen Gulaschkessel geben. Damit nicht Vorort die ganze Zwiebel geschnitten werden muss, habe ich das schon Zuhause erledigt. Insgesamt 16 Kg wurden verarbeitet.

Außerdem hatte ich vor für unsere Freunde Schichtfleisch mit dem Dutch oven zu machen.

Mittwoch 30. Mai
Gegen 9 Uhr machten wir uns auf den Weg in die Steiermark, oder wie ich zu sagen pflege, St.Eiermark. 🙂
Am frühen Nachmittag trafen wir am Harter Teich ein.

Nachdem alle begrüßt waren wurde das WoMo abgestellt und mal alles was innen so im weg lag nach außen geräumt.

Danach den Dutch oven befeuert, damit das Schichtfleisch fertig wird.

Ist ja schon fast fertig.

Alle Freunde zu Tisch gebeten und serviert.

Robert hat die Bierbar eröffnet und Karo verwöhnte uns anschließend mit Strudel. Das Wetter war prächtig und so hatten wir einen gemütlichen Nachmittag, welcher bis spät in die Nacht dauerte.

Donnerstag 31. Mai

Frühmorgens mit den Hunden eine Runde gegangen. Danach Frühstück und mit den Freunden getratscht.
Ida hat für alle Geburtstagskinder von Jänner bis Mai eine Torte gemacht. Die reinste Augenweide und Gaumenfreude.

Mittagessen waren wir beim Backhendlwirt in Auffen. Sehr gut.

Am Abend servierten wir unseren Freunden noch Mostpudding.

Bis spät in die Nacht hatten wir jede Menge Spaß. War wieder echt gemütlich.

Freitag 1. Juni 2018

Früh am Morgen mit den Hunden eine Runde gegangen, anschließend Frühstück. Der Bäcker hatte frisches Gebäck geliefert.

Am Nachmittag besuchte uns Posch jun. von der gleichnamigen Buschenschank und machte eine Weinverkostung. So konnten wir mehrere erlesene Weine verkosten und natürlich auch kaufen. Da das Wetter es nicht gerade gut mit uns meinte, wurde die Verkostung unter einem Flugdach am See gemacht.

Eine kleine Gruppe ging am Abend in die Teichschenke zu Abendessen. Das Preis / Leistungsverhältnis ist hier echt sehr gut.

Samstag 2. Juni 2018

Zuerst wieder eine Runde mit den Hunden. Danach Früchstück.

Nach dem Frühstück ging die “Arbeit” los. Die Vorbereitungen für das Gulaschkochen wurden getroffen.

Robert sorgte dafür dass keiner unter Durst leiden musste. Eine frisch gezapfte Halbe nach der Andern fand eine durstige Kehle. 🙂
Das Gulasch braucht viel “Pflege”. Aber es waren genug Helfer da, welche sich darum rissen auch mal umrühren zu dürfen.

Ein paar Schnapserl wurden serviert.

Leider fing es kurz bevor das Gulasch fertig war an zu regnen. War zwar nicht allzu stark, aber lästig.

Sonntag 3. Juni 2018

Schnell, viel zu schnell, vergingen die paar Tage.
Am letzten Tag des Treffens machten wir noch ein gemeinsames Frühstück. Speck, Zwiebel, Gemüse, Eier, Gewürze, … jeder gab was er hatte und in der großen Pfanne von Alois wurde eine Eierspeis zubereitet.

Nach dem Frühstück machten sich dann auch schon die Ersten auf, den Platz zu verlassen.
Gegen Mittag verließen auch wir den Platz.

Das schwierige bei so Treffen ist immer die Verabschiedung. Haben wir hier doch liebe Freunde getroffen, von denen wir wissen, dass wir sie wieder eine Weile nicht sehen werden.

Hier an dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich für die Geschenke bedanken. Ein spezieller Dank auch an alle, die dazu beigetragen haben diese schöne Treffen zu dem zu machen, was es geworden ist.

Kommentare, Fragen, Anregungen, … nur auf der dazu gehörigen Facebook Seite.