Montenegro 2010 (11)

20.-23.Juni 2010

Das Wetter nicht so gut. Es gab Gewitter und Regen. Der Nachteil hier unten, sobald es einmal donnert, ist der Strom weg. So hatten wir am Sonntag mehr als 10 Stunden keinen Strom. Auch nicht so schlimm.
Am Montag nahmen wir den Bus und fuhren in die Stadt.
Diese Kirche, sie liegt zwischen ADA und Ulcinj, hat ein Montenegriner, der nach Amerika ausgewandert und dort zu Geld gekommen ist, gesponsert.




Können uns gut vorstellen, dass dieser Strand hier in der Hauptreisezeit zum bersten voll ist.

Als wir zu Mittag essen gingen, haben wir etwas bemerkt. Wenn neben dem Lokal eine Rakete steht, dann gibt es da keinen Alkohol. 🙁

Am Abend fuhren wir mit den Rädern raus zum Fluß, um eines der Fischrestaurants zu testen.
Wenn man hier Fisch bestellt, kommt der Kellner mit einem Tablett angelaufen, zeigt einem den Fisch, erklärt ihn und nachdem man gewählt hat, wird er zubereitet.

Das Tablett mit den Fischen. Dieser hatte das große Los gezogen, er durfte auf unseren Teller.

So sah er aus als in der Kellner brachte, und so als er ihn uns auf dem Teller servierte.
Sehr, sehr gut.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar