Markise montiert

Auf ein WoMo gehört eine Markise, zumindest sind wir der Meinung.
Beim Ducato hatten wir eine drauf, welche nun unnütz im Carport herumliegt. Diese kommt jetzt auf den Hymer.

Zuerst die alte Markisenhalterung zur Hand genommen. Diese musste noch von den Resten des Ducato getrennt und gesäubert werden.

Das kann ich jetzt montieren.

Achtung!
Folgende Fotos sind nichts für Leute mit schwachen Nerven!!
Jetzt ein Loch durch die WoMo Wand gebohrt.

Dabei bleibt es aber nicht. Ich bohre ein zweites, ein drittes, ein …… . Insgesamt bohre ich 6 Löcher.
6 Löcher in einem WoMo, für die meisten sicher ein Alptraum. 🙂

Danach jede Menge an Acryl Dichtmasse.

Darauf die Halterung der Markise. Die Schrauben natürlich auch sauber abgedichtet.
Auf der Innenseite ein Aluminium Plättchen beigelegt, damit es die Schrauben nicht durch das Dach zieht.

Die Markise auf die Befestigung gehängt und fest geschraubt und schon ist das Werk fertig.

Das Ganze funktioniert aber leider nicht so wie ich es mir gedacht hatte. 🙁

Als ich die Markise heraus kurbelte, wurde das Gewicht für die Halterungen zu viel. Das Alu konnte das Gewicht nicht tragen und die Halterungen verbogen sich. Hätte ich die Markise ganz ausgefahren, wäre sie herunter gefallen. 🙁
Und was jetzt?
Muss eine neue stärkere Halterung machen.

Etwas Flachstahl zugeschnitten und verschweißt, sollte auf jeden Fall mehr tragen als das Alu.
Das Ganze jetzt verschweißt und wieder mit jeder Menge Dichtmasse am Hymer befestigt und mit Farbe versehen.

Markise raus gekurbelt, rein gekurbelt und nochmals raus gekurbelt um ja sicher zu gehen, dass das jetzt auch wirklich hält.
Bei letzten mal rein kurbeln bekam ich fast einen Anfall. Habe ich mir doch beinahe die Kurbel gegen den Kopf geknallt.

Jetzt wo die Markise hält ist die Aufnahme für die Kurbel gebrochen.  🙁                                          Da gehört es hin.

Na gut, was soll ich jetzt machen. Ärgern nützt nichts.
PC eingeschaltet und ein neues Stück bestellt. So der Plan. Der Plan hat aber einen Hacken. Laut der schlauen Suchmaschine gibt es für die Omnistor 4000 keine Teile mehr. Schöne Schei… .

Muss ich das eben selbst machen. Was nehme ich dazu. Einen kleinen Schäkel, einen 6mm Rundstab aus Edelstahl und ein Stück Rohr von einem Wagenheber. Auf geht’s.

Ein Rohr abgeschnitten, ein paar Löcher gebohrt und etwas zusammengedrückt.

Danach einen Schäkel montiert und die Aufnahme für die Kurbel war fertig.

Noch die Kurbel umbauen. Da muss ein Hacken montiert werden.

Wieder ein Stück Rohr, ein Loch gebohrt den Edelstahlstab abgeschnitten, gebogen und mit dem Rohr verschweißt. Dann mit einem Splint an der Kurbel befestigt.

So, die beiden Teile sind fertig und passen nun zusammen.

Wieder raus und rein gekurbelt, jetzt passt es.

Kommentare, Fragen, Anregungen, … nur auf der dazu gehörigen Facebook Seite.