Rumänien 2016 (4)

Archäologische Ausgrabung
Montag 23.05.2016

An dem Morgen hatte Corinna gewaltiges Pech. Sie hat sich den Ischias Nerv geklemmt und konnte nicht mehr auf den linken Fuß steigen. Durch Übungen und ein paar Schmerztabletten schaffte sie es gerade mal sich humpelnd zu bewegen. An eine Besichtigung der Ausgrabung war nicht zu denken. Also Besichtigten Eico und ich die Anlagen. Diese wird gerade renoviert und gleicht mehr einen Baustelle als einer Ausgrabung.

RO_16_151Unser Schlafplatz

RO_16_160 RO_16_152 RO_16_153 RO_16_155 RO_16_154 RO_16_156 RO_16_157 RO_16_158 RO_16_163 RO_16_162 RO_16_161 RO_16_159 RO_16_164Da das mit dem Ischias Nerv nicht Lustig war, kontaktierten wir unseren Hausarzt. Er konnte uns auch nur zu den Übungen raten und ein Medikament gegen die Schmerzen nennen. Also bei der nächsten Apotheke halt gemacht und die Pillen gekauft. Medikamente die man bei uns ohne Rezept nie bekommen würde bekamen wir ohne Beanstandung und noch dazu Günstiger als bei uns die Rezeptgebühr!!

Zum Glück war als nächster Punkt auf unserem Programm Ruhen angesagt. Wir fuhren zum Lacul Tarnita.

Gegen 13 Uhr erreichten wir unser nächste Ziel. Es war eine schöne Wiese am Ende eines Stausees. Leider hatte die Taverne unweit von unserem neuen Stellplatz geschlossen. Wollten da gemütlich essen gehen. Also war selber kochen (grillen) angesagt.

Zufahrt zum See. 2:42 min.

RO_16_165 RO_16_166Platz genug auf der Wiese.

RO_16_171

Eine Fotogene Eidechse, sonnt sich neben dem WoMo.

RO_16_168RO_16_167

RO_16_170Eico nutzte natürlich gleich die Möglichkeit zum Baden. Es gibt ja für ihn nichts schöneres als schwimmen. Leider ist das Wasser hier nicht sehr einladend. Ein Bach bringt ziemlich schmutziges Wasser daher und durch den Zulauf vom Kraftwerk staut sich das Wasser. (Es handelt sich hier um ein Pumpkraftwerk. Wenn überschüssige Energie vorhanden ist, pumpen sie das Wasser vom Tal wieder hoch.) Man sieht das auf dem Bild oben. Rechts vom Fischer am andern Ufer kommt das Wasser heraus geschossen. Einmal ganz viel dann wieder gar nichts. Dadurch haben sich hier Algen abgelagert die nicht ganz geruchlos vor sich hin modern.

RO_16_169Aber uns war das zur Zeit egal. Das Wasser wäre zum Baden sowieso zu kalt gewesen. Also widmete ich mich der Zubereitung von Nahrung.

RO_16_172 RO_16_174Hat da schon wer Hunger? Eico wartet schon gespannt auf sein Essen.

RO_16_173Gleich ist es fertig. Frisches Faschiertes vom Grill, was will Hund mehr.

RO_16_175 RO_16_176 RO_16_177Natürlich haben auch wir Hunger. Es gibt gegrilltes Bauchfleisch und Schopf dazu Gurkensalat und Most aus dem Mostviertel. RO_16_178Auch Eico genießt sein Faschiertes.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar