Rumänien (5)

Nach dem Wochenmarkt fuhren wir ein enges Tal hinein. Der Bach zwängt sich durch die schönen Felsen.
Die Brücken sind allesamt reparaturbedürftig, die Straße im Großen und Ganzen nicht so schlecht. Man kann auch nicht schnell fahren. Die Straße ist unübersichtlich und das Tal zu schön um einfach durch zu rasen.
RO_15_222 RO_15_223 RO_15_224 RO_15_225 RO_15_226 RO_15_227 RO_15_228Nach einer Weile beschlossen wir wieder umzukehren und eine kleine Höhle zu besichtigen.

Sie ist nicht sehr groß aber schön anzusehen. Sehr viele Fledermäuse hängen über unseren Köpfen. Von uns aufgeschreckt flattern ein paar durch die Höhle, sind aber so hoch oben, dass man sie kaum sieht.

RO_15_229 RO_15_230 RO_15_231 RO_15_232 RO_15_233RO_15_234 RO_15_235 RO_15_236

RO_15_237 RO_15_238 RO_15_239 RO_15_240 RO_15_241 RO_15_242Die Führung (10 Lei / Person) dauert nicht lange. Die Hunde durften ohne Probleme mit in die Höhle. (Der Hund sollte aber gewohnt sein über Gitterrost und Stiegen zu laufen)

Eine leere im Magen setzte ein und wir blieben an einem kleinem Gasthaus am Rande der Straße stehen. Gegrillte Kotelett mit Kartoffelpüree. Sehr Gut! 2 Essen 2 Getränke 9 Euro.

RO_15_244Danach fuhren wir wider zum Erwin. Siehe privater Campingplatz. Da wurde gleich mal die neue Gschraubte in betrieb genommen. Kaffee schmeckt genau so wie von der alten, nur gibt es nun mehr davon. 🙂 RO_15_245Herrliches Wetter, also ab mit den Hunden ins Wasser. Erwin sagte mir, dass er immer das größere angeschwemmte Holz aus dem Bach holt um damit zu Grillen und zu heizen. Na wenn ich schon mal im Wasser bin, kann ich das auch für ihn machen.RO_15_246 RO_15_248 RO_15_250 RO_15_251 RO_15_252 RO_15_253 RO_15_257 RO_15_259Dann geht es wieder ans grillen. Wir haben Erwin und seine Familien dazu eingeladen.RO_15_255Tochter Viktoria, denn Rest kennt ihr ja. 🙂 RO_15_256

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar